Ja, klar! Beibt mir ja gerade nichts anderes übrig…

Und wie ist es, wenn du diese Maske abnimmst? Trägst du dann immer noch eine Maske?

Vor wem versteckst du dich?

Vielleicht kennst du das auch… Du sagst ja, obwohl du eigentlich lieber nein sagen möchtest, du lachst, obwohl dir eigentlich zum Weinen zumute ist, du zeigst dich stark, obwohl du gerade so verletzlich bist…

Was geht da in dir vor? Warum setzt du dir immer mal wieder diese Maske auf? Und warum ist es so schwierig, sie einfach abzunehmen?

Ja, wirst du mir antworten, es gibt Situationen, da zeige ich mich besser nicht so wie ich bin. Ist das wirklich so? Was könnte schlimmstenfalls passieren, wenn du dich nicht zeigst, mit alldem, was zu dir gehört?

Ich mag dich einladen, geh mutig deinen Weg, öffne dein Herz für DICH, nimm auch dort die Maske ab. Lerne sie kennen und liebe sie zu dir nach Hause… all die  Narben, Fehler und kleinen und vielleicht auch größeren Macken… lerne dich kennen und heile all deine Wunden. Dann braucht es bald keine Maske mehr, hinter der du dich versteckst…

Denn wenn du dich heilst, heilt auch die Welt! Schenk dir ein Lächeln und die Welt lächelt zurück!

Dein Birte

P.S.: Hast du schon einmal mit den Augen gelächelt?