Ja, natürlich, wirst du mir jetzt antworten. Wo denn sonst gerade?

Und tatsächlich sind gefühlt gerade alle Menschen zu Hause. Ich für mich bin gerade so dankbar, dass ich es mir in meiner Traumwohnung mit Garten so fein machen kann.

Und du? Vielleicht bist du auch ein wenig gestresst. Alle sind jeden Tag um dich herum, die Kinder wollen deine volle Aufmerksamkeit. Vielleicht machst du dir auch gerade große Sorgen: Hoffentlich bleiben meine Liebsten gesund, wie soll es im Job weitergehen… Und dann ist da noch diese unendliche Flut von Angeboten aus dem Internet, ein Online-Seminar nach dem anderen. Und schon wieder ein neuer Online-Kongress. Irgendwie ist alles super spannend. Du hast vielleicht sogar das Gefühl, du könntest etwas verpassen… fühlst dich vielleicht wie getrieben.

Ich mag dich fragen: Bist du wirklich zu Hause? Bist du gerade zu Hause – bei DIR? Fühlst du dich? Und was brauchst du, um zu dir nach Hause zu kommen, bei dir zu Hause zu sein?

Wie wäre es, wenn du dich jeden Tag ganz bewusst und gerade in dieser sehr (un)ruhigen Zeit immer mal wieder mit dir verabredest? Vielleicht magst du es wie ein kleines Ritual in deinen Alltag einbauen. Wie könnte diese Verabredung aussehen? Vielleicht ziehst du dich für ein paar Augenblicke mit einer schönen Musik zurück und spürst einfach mal nur in dich hinein…vielleicht gehst du raus in die Natur, lässt dich vom Duft des Frühlings tragen… bist für diesen Augenblick ganz in dir zu Hause. Lass die Gedanken ziehen und fühle… Wie geht es dir gerade? Und dann öffne dein Herz… für DICH. Lass es ruhiger werden in dir … Und sortiere dich. Was ist jetzt wirklich wichtig? Und was soll es mir bringen?

Wie möchte ich in ein paar Monaten an diese Zeit zurückdenken?

Wäre es nicht schön, wenn du am Ende für dich sagen kannst, dass diese Wochen auch ihr Gutes hatten?

Also, klopf immer mal wieder bei dir an, lade dich ein zu DIR und heiße dich Willkommen.

Deine Birte 💜